Ritter werden ist nicht schwer, Ritter sein dagegen sehr König Artus träumt groß, aber seine Vision einer Idealgesellschaft hat so ihre Tücken. KING A am Landestheater Salzburg setzt sich modern, vorlaut und poetisch mit ritterlichen Tugenden auseinander. Was ist ein guter Ritter? Diese Frage beschäftigt uns schon ziemlich lange. VermutlichRead More →

Kultur für jedes Kind Das Odeïon hat einen Auftrag: Mit den Kulturpartnerklassen will es Theater auch für Kinder ermöglichen, die sonst keine Chance darauf hätten. Absolut begrüßenswert! Wenn ich so an meine Schulzeit zurückdenke, dann waren wir selten im Theater. Vermutlich einmal pro Schultyp, mit Ausnahme der Volksschule, da wurdeRead More →

Die farbenfrohe Welt der ENCHANTÉS Bei ENCHANTÉS fließt das Blau, sammelt sich das Gelb und purzelt das Rot. Außerdem lassen Sänger und Tänzer ungeniert Kinderträume wahr werden: Wer kann da noch widerstehen?! Enchantés, erfreut, das ist nicht nur der Titel der Le fil rouge théâtre Produktion. Erfreut sind auch dieRead More →

Ein kleines weißes Etwas erobert die Welt In PICCOLA BALLATA PER PEU geht ein weißer Punkt auf Reisen. Das Tanzlied aus Licht, Musik und Malerei lädt zu fantastischen Gedankenflügen ein. Zuerst ist da durchsichtige Scheibe, die das BimBam Publikum von PICCOLA BALLATA PER PEU im Republic erwartet. Halt, wo? RichtigRead More →

Manege frei! Der vermutlich kleinste onomatopoetische Taschencircus macht Station beim Bim Bam Klein(st)kinderfestival am Toihaus Theater Salzburg: Schmunzle und staune! Aus der Hosentasche lugt neugierig ein weißes Kaninchen – kein Scherz. Spätestens seit Mary Poppins wissen wir schließlich um die unendliche Tiefen von Handtaschen. Da ist es nur legitim, dassRead More →

„Sei frech und wild und wunderbar“ Marion Hackl komprimierte Theodor Fontanes Klassiker mit NICHT SO WILD, EFFI auf handliche Theaterlänge. Entstanden ist ein frech-kluges Jugendstück, das keinesfalls nur den Jungen vorbehalten bleiben sollte. Für Theodor Fontanes Zeitgenossen*innen war klar, wer bei dem zwischen 1894 bis 1895 als Mehrteiler publizierten TextRead More →

Scheren-Träume aus Papier Messer, Gabel, Scher‘ und Licht… Zum Glück nehmen es Alessandro Libertini und Véronique Nah in ihrer Inszenierung CUT OUTS mit letzteren nicht ganz so ernst: Poetisch-schön, vor allem für die Großen. Der Schlüssel lautet ‚contemplation‘. Die Begeisterung von Regisseurin Véronique Nah ist ansteckend, wenn sie mit funkelndenRead More →

Auf die Plätze, fertig, BimBam! Es fliegen die Performer, es fallen die Eindrücke: Das BimBam Theaterfestival für Klein(st)kinder is back in town. Mit im Gepäck, das magisch-vergnügliche FLIEGEN & FALLEN am Toihaus Theater. Wer denkt, dass Festivals so ein ‚Jugend-Ding‘ sind und maximal noch für die, die nicht älter werdenRead More →

„Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ Alice gibt es in Christine Winters Inszenierung ALICE – ANATOMIE EINER SUCHE gleich satte dreimal: Ein kurzweiliges, einfühlsames und wunderbar groteskes Coming-of-Age Stück in Nonsense-Tradition. Das Erstaunliche an Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ ist ja, dass es jede*r, und zwar wirklichRead More →

Düsteres Maske wechsle dich Spiel auf der „Farm der Tiere“. George Orwells dystopische Fabel hat viele Facetten und im Salzburger Landestheater auch einen Hauch von Origami. Faszinierend, erschreckend und gerade deshalb absolut sehenswert: FARM DER TIERE. Zu behaupten, dass George Orwell politisch interessiert war, wäre maßlos untertrieben. Nicht von ungefährRead More →